Institut
für
umweltbewusste,unnachahmliche,unerwartete,ultrageschmeidige,unverbrauchte,unerschütterliche,unterhaltsame,unverbesserliche,unkonventionelle,unkomplizierte,umfassende,urbane,unkonventionelle,unwiderstehliche,unbeschwerte,urige,unglaubliche,unfassbare,ungezogene,unbeschreibliche,unvergleichliche,unglaubliche,ungewöhnliche,umwerfende
Baukunst
EN | DE
KONTAKT
ÜBER UNS
PROJEKTE

_I
I_
¯I
Foto: Sorin Morar I¯

Wir sind

Architekt*innen und Innenarchitekt*innen

und unterstützen Sie in allen Bereichen und Leistungsphasen im Bereich von Städtebau, Neubau, Sanierung und Innenausbau.

Wir sind

Designer*innen

und planen und betreuen die Produktion von Möbeln als Einzelstücke oder Serien in Zusammenarbeit mit langjährig erprobten Tischlereien und Metallbauunternehmen. Auch im Grafik-Design werden wir für Sie tätig.

Wir sind

Berater*innen

und helfen Ihnen bereits im Vorfeld eines Projekts Ihr Vorhaben richtig auszurichten. Auch nach dem Abschluss eines Projekts lassen wir Sie nicht im Stich sondern begleiten Sie solange bis Sie uns nicht mehr brauchen.

Ifub team 2021
_I
I_
¯I

Wir sind

Achtsam in der Architektur …

  • Wir sind überzeugt davon, dass optisch ansprechende Architektur ein wesentlicher Faktor für Nachhaltigkeit ist.

  • Wir bauen für Menschen und achten auf deren Wünsche und Bedürfnisse.
  • Wir wertschätzen den Bestand und prüfen stets Sanierung vor Abriss und Neubau.
  • Wir achten auf Dauerhaftigkeit, Wertigkeit und Zeitlosigkeit aber auch auf Anpassungsfähigkeit.
  • Wir setzen auf nachhaltige Bauweisen unter Berücksichtigung von grauer Energie, Rückbau- und Recyclingfähigkeit sowie dem Energieverbrauch im Betrieb.
  • Wir vermeiden Baustoffe aus Kunststoffen (auch in nicht sichtbaren Bereichen).
  • Wir versuchen wo immer möglich recycelte oder gerettete Baumaterialien einzusetzen.
  • Wir überprüfen stetig wo wir uns noch weiter verbessern können.
_I
I_
¯I

… wie auch im eigenen Haus …

  • Wir arbeiten in Vollzeit 32h pro Woche und begrüßen darüber hinausgehende Teilzeitmodelle zur Vereinbarung von Arbeit und Familie oder zur Verfolgung persönlicher Ziele.
  • Wir machen keine Überstunden und wenn es doch einmal notwendig ist, dann bei voller Bezahlung.
  • Wir ermöglichen Home Office nicht nur zu Zeiten einer Pandemie.
  • Wir pflegen interne Transparenz bei Gehältern und Geschäftszahlen.
  • Wir fordern und fördern Fort- und Weiterbildungen.
  • Wir finanzieren das Jobrad oder das Ticket für den ÖPNV.
  • Wir motivieren uns auf Flugreisen zu verzichten mit der BahnCard 50 für alle sowie fünf extra Urlaubstagen für jedes Jahr ohne Flug.

_I
I_
¯I

… in unserem Arbeitsalltag …

  • Wir fliegen nicht, sondern fahren mit der Bahn.
  • Wir suchen auf Ecosia und pflanzen damit Bäume.
  • Wir benutzen ökologische Büromaterialien und versuchen sparsam damit umzugehen.
  • Wir nutzen ökologische Reinigungsmittel und besorgen diese im verpackungsfreien Supermarkt.
  • Wir trinken Leitungswasser aus Glasflaschen und bei uns gibt´s Hafermilch und Bioprodukte.

_I
I_
¯I

… und in unserer gesellschaftlichen Verantwortung.

  • Wir spenden jedes Jahr 10% unserer Gewinne an gemeinnützige Organisationen. Der Rest verbleibt im Unternehmen und wird für faire Gehälter und zum Erreichen unserer Gemeinwohlziele reinvestiert.
  • Wir haben unser Konto bei der GLS Bank.
  • Wir sind Mitgliedsunternehmen der Gemeinwohl-Ökonomie und haben 2021 unsere 1. Gemeinwohlbilanz erstellt.

Logo company balance de color print
_I
I_
¯I 1. Gemeinwohlbericht
Klick! I¯
Ifub gwoe bilanz 2020 1000

Unsere

1. Gemeinwohlbilanz

haben wir mit 467 Punkten abschließen dürfen. Wer unseren Bericht lesen will, kann das hier mit einem Klick tun. Wir freuen uns über Feedback!

_I KLICK!
zur Webseite I_
¯I
Wir sind Partner*in beim

Future Bonus Programm.

Future coop de i
_I
I_
¯I
Icon instagram 300
_I
I_
¯I
Icon facebook 300
_I
I_
¯I
Icon netzwerk 400
_I
I_
¯I
Icon legalnoticeimpressum 500
_I
I_
¯I
Wir bedanken uns herzlich bei allen

ehemaligen IFUB* Mitarbeiter*innen

2020 - 2017 Moritz Penker
2019 - 2019 Laura Kummer
2019 - 2018 Miguel Lopez
2019 - 2017 Georg Breitenhuber