Institut
für
urbane,unbeschreibliche,unglaubliche,unerwartete,unkomplizierte,unverbrauchte,umweltbewusste,unverbesserliche,urige,unkonventionelle,umwerfende,unbeschwerte,ungewöhnliche,unnachahmliche,ungezogene,unglaubliche,ultrageschmeidige,unkonventionelle,unterhaltsame,unerschütterliche,umfassende,unwiderstehliche,unvergleichliche,unfassbare
Baukunst
EN | DE
KONTAKT
ÜBER UNS
PROJEKTE

_I
I_
¯I

Büro improuv


Ausbau von Büroräumen für ein agiles Beratungsunternehmen.

Ort: Giesinger Bahnhofplatz 9, 81539 München

Jahr: 2017-2018

Team IFUB*: Bernhard Kurz, Johannes Krohne, Moritz Penker

Bauherr: improuv GmbH

Improuv p 400 lageplan
_I
I_
¯I Überblick
Foto: Sorin Morar I¯
Improuv 150 600 u berblick
"Der erste Eindruck zählt" sagt ein Sprichwort. Nicht nur deshalb ist auch der erste Blick in ein Büro ein ganz wesentlicher. Neue Kunden oder Mitarbeiter werden hier gewonnen oder verloren, langjährige Mitstreiter motiviert oder abgeschreckt. Auch im neuen

Büro der improuv GMBH

sollte schon beim ersten Blick klar sein - hier wird agiles Arbeiten nicht nur gepredigt sondern gelebt! Die größte Schwierigkeit neben einer sehr kurzen Planungs- und Bauzeit: Bauliche Veränderungen waren keine möglich, selbst der Boden war bereits verlegt. Aber mit etwas Farbe und viel Freude lässt sich dann doch Einiges erreichen...
_I
I_
¯I Workbench
Foto: Sorin Morar I¯
Der Eingangsbereich wurde zum

Herzstück

des neuen Büros gestaltet. Die große Workbench mit massiver Platte aus Birkenholz hat sich sofort als zentraler Treffpunkt im Büro etabliert und wird rege für eine Vielzahl von Tätigkeiten genutzt.
Improuv 000 600 tisch mit gruppe
_I
I_
¯I Teeküche und Workbench
Foto:Sorin Morar I¯
Improuv 010 500 whiteboard sketch
Der

zentrale Flur

verbindet den Eingangsbereich ganz vorne mit dem Workshopraum ganz hinten. Zentral positionert ist der Stehtresen vor der Kaffeeküche. Die blaue Farbe dient zur Orientierung und Zonierung und wurde der CI Farbe des Unternehmens entlehnt.
Die locker positionierten Einbaumöbel sorgen nicht nur für Ordnung und effektive Nutzung des überdimensionierten Flurs sondern verstecken auch Stützen und große Entlüftungsschächte hinter der schachbrettartigen Verkleidung.
_I
I_
¯I Kaffeemaschine
Foto: Sorin Morar I¯
Improuv 030 400 kaffeemaschine
Passend zum innovativen, agilen Coaching das die improuv GmbH Ihren Kunden anbietet wurde ein spielerisches

Schachbrettmuster

aus transparent beschichteten Birke-Mulitplexplatten für die Gestaltung der Einbaumöbel entwickelt - welches nebenbei auch die Einbaukaffeemaschine unauffällig in die Gesamtgestaltung einbindet.
_I
I_
¯I Kaffeeschrank
Foto: Sorin Morar I¯
Improuv 050 300 kaffeeschrank
Damit Tassen und Zucker bei Kundenveranstaltungen einfach auffindbar sind, wurden an der betreffenden Schranktür

270° Scharniere

verbaut - somit kann diese auch offen stehen ohne zu stören.
_I
I_
¯I Teeküche
Foto: Sorin Morar I¯
Wie in jedem Büro ist auch bei der Firma improuv der zentrale Ort für den Kaffee ein informeller Treffpunkt zu jeder Tageszeit. Für kurze Meetings oder die obligatorische gemeinsame Tasse Kaffee wurde ein

Stehtresen

vorgesehen.
Improuv 040 500 tea kitchen
_I
I_
¯I Containerrennen
Foto: Sorin Morar I¯
Der Stehtresen hat gleichzeitig eine Doppelfunktion - denn eine Hälfte besteht aus zwei

Rollcontainern,

die mit Gläsern und Getränken bestückt, die Versorgung des Workshopraums sicherstellen.
Improuv 060 300 container
_I
I_
¯I Flur
Foto: Sorin Morar I¯
Improuv 090 400 flur
Der Blick zurück offenbart die offen als kleine

Bibliothek

gestaltete "Rückseite" der Einbaumöbel im zentralen Flur. Hier sind neben einer Menge Bücher über modernes Arbeiten auch Werbe- und Informationsmaterial auf dem Rückweg von einem Workshop ideal positioniert.
_I
I_
¯I Druckernische
Foto: Sorin Morar I¯
Auf dem Weg zum Workshopraum passiert man auch die verdeckt angeordnete und doch zentral für alle Mitarbeiter gut erreichbare

Druckernische.

Improuv 100 400 druckernische
_I
I_
¯I Workshopraum
Foto: Sorin Morar I¯
Der

Workshopraum

wurde lediglich durch magnetische Wände und Akustikpaneele ergänzt. Die mobilen Rollcontainer werden hier auch als Rednerpult genutzt und übertragen zusammen mit den neue Stühlen die Gestaltung des Büros in den ansonsten schlicht gehaltenen Raum.
Improuv 190 500 workshopraum
_I
I_
¯I Arbeitsplatz
Foto: Sorin Morar I¯
Improuv 200 400 arbeitsplatz
Die kleineren

Arbeitsräume

erhielten neue höhenverstellbare Tische mit Birke Multiplexplatten, neue Bürostühle in CI Farbe, magnetische Wandflächen und Brüstungsregalen mit mobilen Pflanzkisten.
_I
I_
¯I Griffdetail
Foto: Sorin Morar I¯
Das

Griffdetail

wurde für das Projekt entwickelt. Die Griffe haben eine beschreibbare Rückseite aus Whiteboardlack die mit normalen Whiteboardstiften reversibel beschriftet werden können.
Improuv 070 400 griffdetail
_I
I_
¯I Grundriss vor Ausbau
Plan: IFUB* I¯

Grundriss vor Ausbau

Improuv p 500 grundriss vorher
_I
I_
¯I Grundriss nach Ausbau
Plan: IFUB* I¯

Grundriss nach Ausbau

Improuv p 500 grundriss nachher